Volkswagen: Zweifel am neuen Saubermann-Image

0/50 Bewertungen

Was will Hiltrud Werner wohl mit der halben Wassermelone? Sollte es der Managerin darum gehen, sich die Aufmerksamkeit der 150 Volkswagen-Mitarbeiter zu sichern, die gespannt ihren Vortrag erwarten, so ist ihr das schon mal glänzend gelungen. Aber der Compliance-Vorständin im VW-Konzern geht es um mehr. Sie richtet einen Appell an die Belegschaft, mit der Melone in der Hand: Von außen, sagt Werner, sei die Frucht so grün wie die Ampeln in den VW-Statusberichten – alles im Lot, alles vorschriftsmäßig. Die Wahrheit aber sehe oft anders aus, fährt sie fort und zeigt jetzt das rote Innere: „Wir wollen keine Melonen-Ampeln mehr. Wir wollen ehrliche Angaben. Wir wollen, dass Sie nichts beschönigen.“

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*