Steuern und Recht kompakt: Abbruch einer Immobilie, Testamentsänderung, Windkraftanlagen

0/50 Bewertungen

Eigentümer, die eine vermietete Immobilie abreißen lassen, können Restwert und Abbruchkosten als Werbungskosten absetzen. Dies gilt dann, wenn sie auf dem Grundstück ein neues Mietshaus bauen. Das Finanzamt darf den Steuerabzug nicht kürzen, wenn die alte Immobilie zu weniger als zehn Prozent genutzt wurde, befand das Finanzgericht Münster (4 K 855/19 E, nicht rechtskräftig). Der Anteil der Privatnutzung sei dabei vom Zeitpunkt des Kaufs bis zum Abriss zu bestimmen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*