Sportartikel-Discounter: Decathlon ist wie Aldi, nur anders

0/50 Bewertungen

Wenn André Weinert wissen will, wie seine Laufshirts ankommen, die Volleybälle, Golfschuhe, Stand-up-Bretter, Yogamatten, Wanderjacken und Rennräder, nimmt er den Notausgang. Tür auf, raus aus dem lichten Großraumbüro, und drei Schritte später steht der Deutschlandchef von Decathlon mitten zwischen den Regalreihen der Filiale in Plochingen. Mitarbeiter in weißblauen, kittelähnlichen Westen beraten Rentner und junge Eltern, Kinder flitzen auf Rädern durch die langen, hellen Gänge. Der Laden läuft.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*