SAP-Tochter Qualtrics: Das Geschäft mit dem Kundenfeedback

0/50 Bewertungen

Wer bei Hugo Boss eine Hose kauft, ist nicht bloß Konsument, sondern auch Datenlieferant und Forschungsobjekt. Seit 2019 bittet der Textilkonzern seine Kunden, ob im Laden oder im Internet, per Mail oder QR-Code, „uns mitzuteilen, wie Ihr jeweiliger Besuch in unserem Store war und was die Gründe hierfür waren“. So könne man „Probleme beheben“, auf „Anregungen eingehen“ und „operativ Dinge verbessern“. Konkret: in Geschäften etwa schneller auf fehlende Verkäufer oder Kleidergrößen reagieren, heißt es bei Hugo Boss. Und im Internetverkauf Schwachstellen ausmerzen, zum Beispiel ungespeicherte Warenkörbe oder auch „eine fehlerhafte Interaktion“ zum Onlinebezahldienst PayPal.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*