Nikkei, Topix und Co.: Konjunkturdaten heben Stimmung an asiatischen Börsen

0/50 Bewertungen

Nikkei, Topix und Co. Konjunkturdaten heben Stimmung an asiatischen Börsen

Optimistisch sehen Anleger in Fernost auf das Börsengeschehen. Die leicht spürbare Konjunkturerholung beflügelt die Kauflust auf dem Tokioter Parkett.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Mit Rückenwind von der Wall Street haben die asiatischen Börsen zur Wochenmitte überwiegend zugelegt. Börsianer würden über negative Konjunkturdaten hinwegsehen, da jüngste Daten darauf hindeuteten, dass die globale Erholung an Dynamik gewinne, sagte Tom Piotrowski, Marktanalyst beim australischen Broker CommSec. „Das Gesamtbild passt ganz gut zusammen.“

In Tokio stieg der 225 Werte umfassende Nikkei-Index um knapp ein halbes Prozent auf 23.239 Punkte. Der breiter gefasste Topix-Index stieg ebenfalls um 0,5 Prozent. Zu den größten Gewinnern zählten die Aktien des Elektronikkomponenten-Herstellers Murata Manufacturing und des Industrieroboter-Produzenten Fanuc.

Ermutigende Konjunkturdaten hatten der Wall Street am Dienstag zu Gewinnen verholfen. Mut machte Investoren unter anderem der überraschend starke Anstieg des Stimmungsbarometers der Einkaufsmanager aus der US-Industrie. Der Index erreichte das höchste Niveau seit rund eineinhalb Jahren.

Sein chinesisches Pendant kletterte sogar auf den höchsten Stand seit 2011. In China trat die Börse in Schanghai am Mittwoch dennoch auf der Stelle. Kursverluste im Bau- und Energiesektor lasteten auf dem Gesamtmarkt.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*