Nikkei, Topix und Co: Asiatische Börsen trotzen den Gewinnen der Wall Street

0/50 Bewertungen

Nikkei, Topix und Co Asiatische Börsen trotzen den Gewinnen der Wall Street

Die Anleger in Asien blicken optimistisch auf die US-Konjunktur und die US-Wahlen. Die asiatischen Aktien geben trotzdem nach.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Die Aktien in Asien haben am Dienstag trotz einem lebhaften Technologiesektor und neuem Optimismus hinsichtlich der US-Konjunktur und den US-Wahlen nachgegeben. Analysten sind dennoch zuversichtlich, dass die asiatischen Aktienmärkte nach den US-Wahlen am 3. November anziehen wird.

„Wir gehen davon aus, dass asiatische Aktien in den nächsten zwei bis drei Jahren eine Outperformance gegenüber dem globalen Aktienmarkt erzielen werden, denn wenn Joe Biden gewählt wird, werden die USA eine leichtere Beziehung zu China haben“, sagte Simon Yuen, Gründer von Surich Asset Management. „Wenn andererseits Donald Trump gewählt wird, wird China die Nachfrage über Verbraucherausgaben ankurbeln, um ihre Vorherrschaft zu erhöhen.“

Die Börse in Tokio hat sich am Dienstag zunächst schwächer gezeigt. Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index lag im Verlauf 0,1 Prozent tiefer bei 23.526 Punkten. Der breiter gefasste Topix-Index sank um 0,1 Prozent und lag bei 1641 Punkten.

Die Börse in Shanghai lag nach den Feiertagen 0,6 Prozent im Minus. Der Index der wichtigsten Unternehmen in Shanghai und Shenzen verlor 0,4 Prozent. Der MSCI-Index für asiatische Aktien außerhalb Japans stieg um 1,3 Prozent.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*