Kochbox-Versender: Hellofresh hebt Prognosen an – Aktie auf Rekordhoch

0/50 Bewertungen

Kochbox-Versender Hellofresh hebt Prognosen an – Aktie auf Rekordhoch

Dank eines starken Kundenwachstums kann das Unternehmen den Umsatz im dritten Quartal mehr als verdoppeln. Anleger greifen bei Hellofresh-Aktien zu.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Der Kochboxen-Versender Hellofresh hat im abgelaufenen Quartal deutlich mehr als erwartet umgesetzt und hebt seine Prognose für das Gesamtjahr an. Aufgrund des weiter starken Kundenwachstums werde im dritten Quartal mit einem Umsatz zwischen 968 und 971 Millionen Euro gerechnet, nach rund 440 Millionen vor Jahresfrist. Analysten hätten aktuell im Schnitt 836 Millionen Euro erwartet.

Das bereinigte Betriebsergebnis (AEbitda) werde zwischen 112 und 117 Millionen Euro liegen, nach 15,5 Millionen im Vorjahr. Auch dies übersteige deutlich die aktuelle Markterwartung von 73 Millionen Euro.

Auch das vierte Quartal habe stark begonnen. Daher werde die Prognose für das Umsatzwachstum des Gesamtjahres auf 95 bis 105 Prozent erhöht nach bislang 75 bis 95 Prozent. In Euro würde der Zuwachs auf Basis derzeitiger Wechselkurse bei 91 bis 101 Prozent liegen. Bei der AEbitda-Marge werde nun ein Zuwachs zwischen 11,25 und 12,75 Prozent erwartet nach bislang neun bis elf Prozent.

Hellofresh-Aktie legt zu

An der Börse kamen die Zahlen gut an. Die Aktie stieg am Freitag um rund fünf Prozent auf ein Allzeithoch von 54 Euro.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*