Görlachs Gedanken: War der Annäherungskurs an China falsch?

0/50 Bewertungen

China hat jüngst angekündigt, die Zügel in einer weiteren autonomen Provinz auf seinem riesigen Territorium straffer anzuziehen. In der Inneren Mongolei soll nunmehr an den Schulen mehr auf Chinesisch und weniger auf Mongolisch unterrichtet werden. Der ethnischen Minderheit der Mongolen, einer der 55 Minderheiten im Land, steht dies aber eigentlich unter dem Sonderstatut der Provinz zu. Das ist mehr als besorgniserregend, denn dieses Vorgehen zeigt, dass die Kommunistische Partei unter Xi Jinping sich nach dem „Erfolg“ in Hongkong sicher genug fühlt, um weitere Bewohner des Landes zu knechten.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*