Frankfurt: Das Phantom Brexit-Banker

0/50 Bewertungen

Der Experte für Unternehmensfinanzierung war zum Großverdiener aufgestiegen, nach mehr als 20 Jahren bei einer süddeutschen Landesbank. Und das war sein Pech. Sein Jahresgehalt, ein mittlerer sechsstelliger Betrag, erschien seinem Arbeitgeber zu verlockend, um es nicht einzusparen: Die Bank, so berichtet es ein Vertrauter des Managers, teilte ihm knapp und nüchtern mit, dass sie sich von ihm zu trennen wünsche. Und wies ihn zugleich darauf hin, dass die Abfindung wohl niedriger ausfallen dürfte als erwartet. Der Banker kenne doch sicher dieses Brexit-Gesetz?

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*